5. Juni, 18 – 19.30 Uhr Bibliothek Stella
Ringvorlesung Musikwissenschaft. Repertoirehorizonte und Hörgemeinschaften
Musik als Allgemeinwissen in der frühen Neuzeit? Prof. Dr. Inga Mai Groote (Universität Zürich)
Fr, 7. Juni 19:30 Pförtnerhaus, Stella Vorarlberg

Hier treffen sich kulturelle Exzellenz und hohe Lebensqualität.

Seit dem Jahre 1977 werden im ehemaligen Jesuitenkonvikt „Stella Matutina“ professionelle Musiker*innen in beinah allen Instrumenten und im Gesang unterrichtet. Die Weiterentwicklung des Vorarlberger Landeskonservatoriums zur Stella Vorarlberg Privathochschule für Musik ist seit dem Sommer 2022 erfolgreich abgeschlossen. Die Stella bietet je zwei innovative Bachelor- und Masterstudiengänge. Derzeit studieren hier rund 320 Musiker*innen aus 26 Nationen. Unser Ziel ist es, unsere Studierenden bestmöglich auf vielfältige und attraktive Berufswege vorzubereiten. Als Hochschule wollen wir in die Breite und Tiefe der Gesellschaft wirken – in der Bodenseeregion und darüber hinaus. Der Hochschulstandort Vorarlberg erfährt durch die Stella eine beträchtliche Aufwertung. Hier in Feldkirch, mitten in Europa, treffen sich kulturelle Exzellenz und hohe Lebensqualität. Die Stella ist die erste Privathochschule in Österreich. Träger der Hochschule ist das Land Vorarlberg. Die Studiengebühren bleiben unverändert niedrig.

News

Gratulation! Héléna Macherel (Flötenklasse Nolwenn Bargin) hat das Probespiel mit anschließendem Trial bestanden: Sie wird ab nächster Saison Soloflötistin in der Philharmonie Baden Baden.
mehr lesen
Beim Probespieltraining des Symphonieorchester Vorarlberg für Studierende der Stella haben Leopold Schwinghammer (Bratsche), Maria Lydia Mayr und Sebastian Pilz (beides Cello) ein Engagement für eine Produktion des SOV gewonnen. Herzliche Gratulation!
mehr lesen
Viktor Hartobanu wird Hochschulprofessor
mehr lesen